Schlupflid korrigieren ohne OP Nicht nur für die Frau

 

Mit dem PlasmaPen - Hautstraffung ohne OP!

 

Erschlaffte Haut am Lid oder unter dem Auge betrifft nicht nur uns Frauen. Den Männern geht es nicht anders. Natürlich werden die Männer im Alter immer interessanter. Wer kann schon grauen Schläfen widerstehen. Doch was nützten die grauen Schläfen, wenn das Sichtfeld durch das Schlupflid eingeschränkt ist. Normalerweise konnte man das nur durch eine Operation korrigieren.

 

Mit dem PlasmaPen Handstück, kann man schon nach einer Behandlung dieses Problem ohne Operation entgegenwirken. Die Haut wird gestrafft und die gestraffte Haut zieht das Lid nach oben, so dass der Blick wieder klarer wird.

 

Warum sollte Mann nicht eitler sein als wir Frauen. Auch das erschlaffte Gewebe unter dem Auge kann man mit PlasmaPen behandeln.
Warum soll man müde aussehen, wenn man es gar nicht ist.


Ein Überliften der Augen, wie bei einer missglückten OP ist ausgeschlossen, da nur die erschlaffte Haut gestrafft wird. Bei einer OP wird Haut operativ entfernt. Es entsteht eine Wunde und eine Narbe, die gut oder schlecht verheilen kann. Mit dem PlasmaPen entstehen keine Narben, keine Wunden. Das Ergebnis hält Jahre, nur den normalen Alterungsprozess, den kann man natürlich nicht aufhalten.

 

Das Einzige was passieren kann, ist eine Schwellung die je nach Typ bis zu drei Tage anhalten kann. Deswegen rate ich, sich die ersten Tage nichts wichtiges vorzunehmen und sich immer wieder Zeit zu nehmen die Augen ein paar Minuten zu kühlen.

 

Das Schlupflid braucht kein Mensch. Ich selber hatte mir das vor fast 10 Jahren operieren lassen. 5 Tage musste ich zuhause bleiben und die Narben waren Jahre zu sehen. Dann war das Ergebnis nicht gleichmäßig und ich musste es innerhalb einer Woche noch einmal machen lassen. Wieder 5 Tage Ausfall. Ausgesehen hatte ich wie ein Boxer nach einer Niederlage. Schmerzen hatte ich zwar auch keine doch arbeiten konnte ich 10 Tage nicht. Heute würde ich das nur noch mit der neuen PlamaPen Methode  machen lassen.

 

Die ersten Arbeiten habe ich nun an meinen Kundinnen gemacht und ich kann mich kaum bremsen. Die Endergebnisse sind einfach unglaublich. Würde ich es nicht selber sehen und arbeiten würde, ich könnte es nicht glauben. Schon nach nur einer Behandlung sieht man deutliche Ergebnisse. Die Haut ist so gestrafft, dass sich das Lid hebt und zurückzieht. Es blutet nicht, es gibt keine Hämatome, keine Narben. Durch den Plasmablitz entsteht lediglich ein klitzekleiner Punkt auf der Haut, der dann innerhalb von 5-6 Tagen als Schorf abfällt. darunter eine wunderschöne rosige weiche Haut. Das Ergebnis ist sofort sichtbar!

 

Wichtig dabei ist nur, den Schorf nicht abzuziehen oder zu kratzen. Erst wenn man unsachgemäß damit umgeht, können Wunden entstehen. Solang man das behandelte Areal in Ruhe lässt und pflegt verläuft alles reibungslos. Innerhalb einer Woche ist nichts mehr zu sehen, außer ein gestrafftes, frisches, munteres Auge.

 

Doch wie kommt es zu dieser Hautstraffung?

 

Das PlasmaPen Handstück erzeugt an seiner Spitze einen winzigen sogenannten Plasmablitz. Dieser Blitz springt von der Spitze auf die Haut über und lässt sie dort in einem winzigen, mikromillimeter-großen Punkt oberflächlich verdampfen. Dieser oberflächliche Punkt zieht in seiner unmittelbaren Umgebung die Haut zusammen. Ergebnis: das betreffende Hautareal wird deutlich gestrafft und das Schlupflid deutlich gemindert.

Auf den Foto sieht man meine Kunden. Nur nach einer Behandlung mit dem Plasma Pen sieht man ein eindeutiges Ergebnis. Ich finde diese Bilder sagen einfach alles aus! 

Nach nur 14 Tagen. Völlig abgeheitl 

Nach nur 6 Tagen
Nach nur 6 Tagen

Ergebnis nach nur einer Behandlung.